Internet

Ultraschnelles Breitband-Internet mit regionaler Glasfaser bereits ab 16,90 pro Monat!

Breitband-Internet

Kabel-TV
  • Regionale Programme in bester Qualität
  • Stundenaktuelle Informationen
  • Großes Angebot an TV- und Radiosendern
  • und vieles mehr!
Großes Angebot an TV- und Radiosendern

Ein abwechslungsreiches Jahr 2017

Nach extrem kalten Jänner steigt der Energieabsatz 2017 auf einen neuen Höchstwert während der Glasfaser – Breitband Bereich von regionalen Kooperationen geprägt ist.


Fernwärmeanschluss Mehrfamilienhaus Boznerstraße (Foto: Ortswärme St. Johann)

 

Kalter Jänner lässt die Energieabgabe an die Kunden steigen

Die Zentralanstalt für Meteorologie konnte für Jänner 2017 eine Heizgradtagszahl von 831,7 gegenüber 658,3 im Jänner 2016 ermitteln, was einer Steigerung von über 25% entspricht. Zusätzlich wurde am Dreikönigswochenende ein lange nicht mehr erreichter Kältewert von -23°C gemessen. Die daraus folgende Steigerung beim Energieverbrauch konnte bei den Energieabrechnungen aufgrund der Preissenkung von 2016 auf 2017 für die Kunden der Ortswärme zum Teil abgefedert werden.

Die 2017 an alle Kunden abgegebene Energiemenge betrug 58,4 GWh (2016: 54,7 GWh) und lag somit um rund 7% höher als im Vorjahr.

Der Energiepreis für das laufende Jahr 2018 bleibt gegenüber 2017 mit +0,17% praktisch gleich.

 

Regionale Kooperationen bei Glasfaser-Breitband

Mit der Gemeinde Kirchdorf konnte im Sommer ein Vertrag für den Betrieb des gemeindeeigenen Glasfasernetzes geschlossen werden. Es können nun auch Gewerbetreibende, Touristiker und Konsumenten in Kirchdorf und Erpfendorf die Dienste Breitband-Internet, Kabel-TV und Festnetz-Telefon direkt von der Ortswärme beziehen.

Mit den Stadtwerken Kitzbühel wurde bereits im Mai eine Vereinbarung für eine Glasfaser-Zusammenschaltung im Bereich Oberndorf / Steinerbach getroffen. Ziel der Vereinbarung ist eine gemeinsame Versorgung von Kunden, die im jeweils anderen Versorgungsgebiet Filialstandorte haben. Erster gemeinsamer Kunde ist eine Baufirma in Oberndorf / Steinerbach.

Mit den St. Johanner Bergbahnen wurde schließlich im Herbst ebenfalls ein Abkommen für den Zusammenschluss der Glasfasernetze fixiert. Ziel dieser Partnerschaft sind Synergieeffekte bei der Glasfasernutzung.

Mit den genannten Kooperationen sollen den Bürgern und Betrieben in der Region beste Voraussetzungen zur Etablierung bestehender und künftiger Interessen im digitalen Zeitalter geboten werden.

 

Weitere Neuerschließungen von Fernwärme und Breitband

2017 wurden in der bestehenden Versorgungsfläche der Ortswärme in St. Johann und Oberndorf 28 Gebäude neu an das Fernwärmenetz angeschlossen. Neben zwei großen gewerblichen Gebäuden, einem Hotel und Mehrfamilienhäusern konnten auch Einfamilienhäuser erschlossen werden. In St. Johann wurde die Haupterschließung des Gewerbegebietes Mauthfeld gebaut.

Im Zuge des Glasfaserbreitband-Ausbaues konnten insgesamt 41 Wohnhäuser und gewerbliche Objekte angeschlossen werden. In Oberndorf konnte die Glasfaser-Hauptverkabelung für das Neubaugebiet Dorfbachweg im Zuge des Straßenbaues mitverlegt werden.

  

Energieberatungsstelle im Ortswärme Kundencenter

Gemeinsam im der KEM Leukental (Klimaenergieregion) und Energie Tirol werden seit Herbst Energieberatungen im Kundencenter der Ortswärme angeboten. Neben der klassischen Energieberatung werden den Bürgern von St. Johann, Oberndorf und Kirchdorf auch Gebäude-Thermografie, Solaranlagencheck sowie Lampenkoffer und ein Stromkostenmessgerät angeboten. Die Beratungen stehen allen Bürgern der Region zur Verfügung, unabhängig davon ob sie Fernwärmekunden sind.

Ziel der Beratungsstelle ist das Bewusstsein für Energiesparen bei den Hausbesitzern weiter zu steigern. Die Anmeldung kann persönlich, telefonisch unter 05352/20766 oder online via www.ortswaerme.info/energieberatung/ erfolgen.

Zurück

 
Fernwärme
  • Sauber, einfach und bequem
  • Gut für unsere Luft
  • Sicher in Versorgung & Betrieb
  • Kostengünstig & kalkulierbar
Standort
Ortswärme
Geschichte

Sehen Sie hier unsere Geschichte ab dem Jahr 2007

Unsere Projekt-Geschichte ab 2007